(c) Ida Kammerloch/Carsten Thiele

Passagen 2019 all rights reserved

 
 

P.O.S.T.#14 ist ein Tanzprojekt für Jugendliche das mit den Mitteln des Hip Hop europäische Geschichte bearbeiten und das Verständnis füreinander vertiefen möchte, tänzerisch Themen, wie Krieg, Frieden, Grenzen und Versöhnung neu interpretiert.

Das Tanzstück wird am 9.8.2014 in Sarajevo uraufgeführt. Zu diesem Zweck leben die Jugendlichen 2 Wochen im Katholischen Schulzentrum "Europa-Schule" in Sarajevo.

Vor dem Hintergrund der Erinnerung an den Beginn des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren, der Uhrkatastrophe des 20. Jahrhunderts, kommen Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren aus Frankreich, Deutschland, Bosnien-Herzegowina in Sarajevo zusammen.

Sarajevo war im Juni 1914 Schauplatz des tödlichen Attentats auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand, das zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs führte.

 

Sarajevo ist eine Stadt, in der es eine jahrhundertelange Tradition des Zusammenlebens der verschiedenen Kultuen und Religionen gibt.

Sarajevo ist eine Stadt, an der die Wunden des Bürgerkrieges in den 1990'er Jahren noch nicht verheilt sind.

In Sarajevo treffen Geschichte und Gegenwart in einem Maße aufeinander, wie nur an wenigen Orten  in Europa.